Freifunk im Landratsamt!

Seit wenigen Tagen gibt es im Landratsamt in Groß-Gerau unter dem Namen„gg.freifunk.net“ einen freien Internetzugang über Freifunk. In der seit Ende 2019 laufenden Einführungsphase waren täglich weit über 100 Nutzer angemeldet. In Summe wurden alleine im Monat Januar fast 1.000 GB an Daten ausgeliefert.

Über 20 Access-Points wurden vom bisherigen kommerziellen Anbieter migriert. Die Hauptarbeit (also eigentlich fast alles 😉 wurde von Joachim erledigt. Ganz besonders freut uns, wie gut die Zusammenarbeit mit dem Kreis funktioniert hat. Natürlich lief nicht alles reibungslos ab, aber wir konnten gemeinsam alle Hindernisse ausräumen.

Besonders spannend war die Suche nach den Access-Points im Sitzungssaal. Dort musste extra ein Gerüst aufgebaut werden, um sie in der Zwischendecke in sechs Meter Höhe zu finden…

Während der Einführungsphase waren wir in die Struktur der Darmstädter Freifunker eingebunden, seit gut einer Woche laufen wir bei Freifunk Kitzingen mit. Gemeinsam mit den Kitzingern erarbeiten wir derzeit eine eigene Firmware und eigene Backend-Services. Im Gegenzug dafür unterstützen wir sie beim Aufbau eines Server-Standorts in Frankfurt.

Hintergrund

Aufgrund eines Beschlusses des Kreistags wurde der Verein Freifunk Kreis Groß-Gerau e.V. von 2017 bis 2019 gefördert. Von den Fördergeldern wurde sowohl Hardware gekauft als auch der Betrieb der notwendigen Infrastruktur finanziert. Anfang 2020 gibt es über 200 sogenannte Freifunk-Knoten im Kreis, bei denen ohne Registrierung, Vorschaltseiten oder Werbung einfach losgesurft werden kann. Dazu zählen auch mehrere Gemeinschaftsunterkünfte, in denen Geflüchtete leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.