Erste Flüchtlingsunterkunft in Kelsterbach angebunden

Quasi in einer Blitzaktion konnten wir heute eine erste Flüchtlingsunterkunft im Süden Kelsterbachs an Freifunk-WLAN anbinden. Da die Lokation derzeit keinen eigenen Internetanschluss hat, wird die Verbindung von außen bereitgestellt und mit 2 TP-Link Routern WR841N per WLAN-Meshing weiterverteilt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Albanien und Serbien freuen sich über die neue Verbindung in die Weiten des Internets, für uns ist es ein guter Einstieg und Übung für die Anbindung weiterer Unterkünfte in Kelsterbach. Die Verhandlungen laufen!

Aktionen wie diese wären kaum möglich ohne die hervorragende Zusammenarbeit des Vereins Freifunk Kelsterbach und Agneta Becker vom Kleeblatt Kelsterbach e.V., für deren Hilfe, Zuspruch und ungebremster Energie wir an dieser Stelle herzlich DANKE! sagen.

 

P. S.: Aus Gründen der Sicherheit ist der genaue Standort von Freifunk-Routern in Flüchtlingsunterkünften nicht in der Karte von Freifunk Frankfurt e.V. (zu denen technisch auch Freifunk Kelsterbach gehört) aufgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.